Kartellrecht

Das Kartellrecht ist ein Teil des Wettbewerbsrechts, das darauf abzielt, Monopole und andere wettbewerbsbeschränkende Praktiken zu verhindern oder zu minimieren. Das Kartellrecht soll den Wettbewerb zwischen Unternehmen fördern und den Verbrauchern zugute kommen. Kartellrechtliche Regelungen beziehen sich auf die Zusammenarbeit und Abstimmung von Unternehmen im Hinblick auf Preise, Märkte, Kunden, Produkte und andere Aspekte der Geschäftstätigkeit. Es gibt ein Kartellverbot, das die Bildung von Kartellen oder anderen wettbewerbsbeschränkenden Absprachen zwischen Unternehmen verbietet. Verstöße gegen das Kartellrecht können zu Bußgeldern und anderen Strafen führen. Um sicherzustellen, dass Unternehmen die kartellrechtlichen Vorschriften einhalten, gibt es Kartellbehörden, die für die Durchsetzung dieser Gesetze zuständig sind. Unternehmen müssen Kartellbehörden regelmäßig über Fusionen und Übernahmen informieren, um sicherzustellen, dass sie nicht den Wettbewerb verzerren oder Monopole bilden.

SZA Schilling, Zutt & Anschütz Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Großkanzlei 4 Standorte

Mazars Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Mittelständische Kanzlei 12 Standorte

RSM Ebner Stolz

Mittelständische Kanzlei 14 Standorte