RA-MICRO_Neues_Beitragsbild_[Anzeige_fehlt]
Anzeige

Mandantenakquise 2.0 – Ein Leitfaden

Die Suche nach rechtlichem Beistand führt potenzielle Mandanten fast immer ins Internet. Einschlägige Suchmaschinen und spezialisierte Anwaltsportale verhelfen zielsicher und schnell zum passenden Anwalt. Über Suchfilter und Bewertungsfunktionen kann dann aus einer Vielzahl registrierter Anwältinnen und Anwälte gewählt werden. Wer dort nicht erscheint, hat das Nachsehen. Doch die Möglichkeiten digitaler Mandantenakquise sind damit noch lange nicht ausgeschöpft.

Neben Sichtbarkeit und Empfehlungsmarketing in Form guter Bewertungen kommt es vor allem auf die Erreichbarkeit an. Denn was nützt es, wenn man gefunden und für gut befunden wird, der potenzielle Mandant aber beim schneller antwortenden Mitbewerber landet!?

Vier Ideen, die Ihnen im Wettlauf um Mandanten einen Vorsprung verschaffen.

1.     Direkt sprechen statt langer Mailwechsel

Ist man erstmal im persönlichen Gespräch, ist das Mandat so gut wie sicher. Das Ziel muss also sein, potenziellen Mandanten niedrigschwellige Angebote zur Kontaktaufnahme zu machen. Das geht per Telefon oder, noch besser, im persönlichen Gespräch per Videokommunikation. So können in vertraulicher Atmosphäre alle wichtigen Details zum Fall geklärt und ggf. auch gleich eine Erstberatung durchgeführt werden.

Im Idealfall finden Rechtsuchende eine Kontaktmöglichkeit direkt im spezialisierten Anwaltssuchdienst. So können sie nach Auswahl eines geeigneten Anwalts ohne Umwege in Kontakt treten. Mit „Anwalt per Klick“ bietet der Deutsche Anwaltssuchdienst (DASD) eine solche Möglichkeit. Potenzielle Mandanten können direkt im Browser und ohne Installation von Software direkt ins virtuelle Sprechzimmer des Anwalts gelangen.

2.     Digitales Wartezimmer

Solange nicht direkt ein Gespräch oder eine Erstberatung mit dem Anwalt zustande kommt oder gewünscht ist, muss der direkte Kontakt nicht verloren gehen. Mit einem digitalen Wartezimmer kann jeder Rechtssuchende freundlich empfangen und gehalten werden, ohne dass der Mandant sich mit der Internetsuche anderweitig orientiert. RA-MICRO vOffice platziert den Besucher „virtuell“ in einem Wartebereich, der informativ gestaltet werden kann und wo nach Bedarf bereits Mitarbeiter der Kanzlei erste Informationen einholen. Sobald ein Anwalt möchte, kann dann der Mandant zum persönlichen Videogespräch gebeten werden.

3.     Digitale Angebote zur Mandatserteilung

Sind die Rahmenbedingungen des Mandats geklärt, geht es darum, zeitnah alle wichtigen Angaben und Unterlagen zum Sachverhalt vom Mandanten einzuholen. Mit dem kostenlosen Online-Mandat von RA-MICRO übernimmt das der Mandant selbst. Bequem per eingebundenem Formular auf der Kanzlei-Website oder über ein im Wartezimmer der Kanzlei ausliegendes Tablet.

Alle wichtigen Stammdaten zum Fall und zum Mandanten werden abgefragt. Nach Aufnahme der Daten werden diese direkt an die Kanzleisoftware übertragen, wo mit wenigen Klicks eine neue Akte zum Fall angelegt werden kann. Im persönlichen Gespräch steht dadurch mehr Zeit für wichtige Fragen zum Fall zur Verfügung.

4.     Bestehende Mandantenkontakte pflegen

Neben erfolgreicher Akquise neuer Mandantinnen und Mandanten, ist auch die Pflege der bereits bestehenden Mandantschaft ein wichtiger Bestandteil anwaltlichen Arbeitens. Gerade Mandanten, die häufig Kontakt zur Kanzlei suchen oder immer wieder ähnlich gelagerte Fälle haben, gilt es zu betreuen. Die Bedeutung eines direkten Drahts in die Kanzlei darf dabei nicht unterschätzt werden.

Auch hierfür bietet RA-MICRO ein passendes Tool, das beim Wettlauf um Mandanten einen Vorteil verschafft: das kostenlose Online Mandantenkonto (OMK). Mit dem OMK bieten Sie bestehenden Mandanten einen direkten Weg in Ihre Kanzlei, über den neue Mandate beauftragt und die dafür nötigen Unterlagen bereitgestellt werden können. Als Kontaktpunkt dient ein individuell gestaltbares Webinterface.

Für Mandant und Anwalt bedeutet diese Form der Mandatierung immense Zeitersparnis und zeitliche Flexibilität. Ihr Mandant muss nicht auf einen Termin warten, um Ihnen neue Anfragen zukommen zu lassen. Das OMK ist Tag und Nacht zugänglich und nimmt alle wichtigen Daten und Dokumente zum Fall entgegen. Das Ganze sicher verschlüsselt.

Tools für die digitale Mandantenakquise und Mandantenpflege

Anwalt per Klick, das Online-Mandat und das Online Mandantenkonto sind drei Tools für erfolgreiche Anwälte und Anwältinnen.

Erweitern Sie jetzt Ihr digitales Angebot und sichern Sie sich neue Mandate.

RA-MICRO Software AG
RA-MICRO Software AG

RA-MICRO Software AG

RA-MICRO Software AG Washingtonplatz 3, Cube Berlin 10557 Berlin | info@ra-micro.de | Info-Hotline: 030 43598 - 801 | Homepage

Hat dir der Beitrag gefallen?

Kostenlos registrieren

Registriere dich jetzt kostenlos und speichere Jobs in deiner Merkliste. Lasse dich dazu per E-Mail über neue Angebote benachrichtigen und bewirb dich mit deinem Profil.

Die Suche nach rechtlichem Beistand führt potenzielle Mandanten fast immer ins Internet. Einschlägige Suchmaschinen und spezialisierte Anwaltsportale verhelfen zielsicher und schnell zum passenden Anwalt. Über Suchfilter und Bewertungsfunktionen kann dann aus einer Vielzahl registrierter Anwältinnen und Anwälte gewählt werden. Wer dort nicht erscheint, hat das Nachsehen. Doch die Möglichkeiten digitaler Mandantenakquise sind damit noch lange nicht ausgeschöpft. Neben Sichtbarkeit und Empfehlungsmarketing in Form guter Bewertungen kommt es vor allem auf die Erreichbarkeit an. Denn was nützt es, wenn man gefunden und für gut befunden wird, der potenzielle Mandant aber beim schneller antwortenden Mitbewerber landet!?

Vier Ideen, die Ihnen im Wettlauf um Mandanten einen Vorsprung verschaffen.

1.     Direkt sprechen statt langer Mailwechsel

Ist man erstmal im persönlichen Gespräch, ist das Mandat so gut wie sicher. Das Ziel muss also sein, potenziellen Mandanten niedrigschwellige Angebote zur Kontaktaufnahme zu machen. Das geht per Telefon oder, noch besser, im persönlichen Gespräch per Videokommunikation. So können in vertraulicher Atmosphäre alle wichtigen Details zum Fall geklärt und ggf. auch gleich eine Erstberatung durchgeführt werden. Im Idealfall finden Rechtsuchende eine Kontaktmöglichkeit direkt im spezialisierten Anwaltssuchdienst. So können sie nach Auswahl eines geeigneten Anwalts ohne Umwege in Kontakt treten. Mit „Anwalt per Klick“ bietet der Deutsche Anwaltssuchdienst (DASD) eine solche Möglichkeit. Potenzielle Mandanten können direkt im Browser und ohne Installation von Software direkt ins virtuelle Sprechzimmer des Anwalts gelangen.

2.     Digitales Wartezimmer

Solange nicht direkt ein Gespräch oder eine Erstberatung mit dem Anwalt zustande kommt oder gewünscht ist, muss der direkte Kontakt nicht verloren gehen. Mit einem digitalen Wartezimmer kann jeder Rechtssuchende freundlich empfangen und gehalten werden, ohne dass der Mandant sich mit der Internetsuche anderweitig orientiert. RA-MICRO vOffice platziert den Besucher „virtuell“ in einem Wartebereich, der informativ gestaltet werden kann und wo nach Bedarf bereits Mitarbeiter der Kanzlei erste Informationen einholen. Sobald ein Anwalt möchte, kann dann der Mandant zum persönlichen Videogespräch gebeten werden.

3.     Digitale Angebote zur Mandatserteilung

Sind die Rahmenbedingungen des Mandats geklärt, geht es darum, zeitnah alle wichtigen Angaben und Unterlagen zum Sachverhalt vom Mandanten einzuholen. Mit dem kostenlosen Online-Mandat von RA-MICRO übernimmt das der Mandant selbst. Bequem per eingebundenem Formular auf der Kanzlei-Website oder über ein im Wartezimmer der Kanzlei ausliegendes Tablet. Alle wichtigen Stammdaten zum Fall und zum Mandanten werden abgefragt. Nach Aufnahme der Daten werden diese direkt an die Kanzleisoftware übertragen, wo mit wenigen Klicks eine neue Akte zum Fall angelegt werden kann. Im persönlichen Gespräch steht dadurch mehr Zeit für wichtige Fragen zum Fall zur Verfügung.

4.     Bestehende Mandantenkontakte pflegen

Neben erfolgreicher Akquise neuer Mandantinnen und Mandanten, ist auch die Pflege der bereits bestehenden Mandantschaft ein wichtiger Bestandteil anwaltlichen Arbeitens. Gerade Mandanten, die häufig Kontakt zur Kanzlei suchen oder immer wieder ähnlich gelagerte Fälle haben, gilt es zu betreuen. Die Bedeutung eines direkten Drahts in die Kanzlei darf dabei nicht unterschätzt werden. Auch hierfür bietet RA-MICRO ein passendes Tool, das beim Wettlauf um Mandanten einen Vorteil verschafft: das kostenlose Online Mandantenkonto (OMK). Mit dem OMK bieten Sie bestehenden Mandanten einen direkten Weg in Ihre Kanzlei, über den neue Mandate beauftragt und die dafür nötigen Unterlagen bereitgestellt werden können. Als Kontaktpunkt dient ein individuell gestaltbares Webinterface. Für Mandant und Anwalt bedeutet diese Form der Mandatierung immense Zeitersparnis und zeitliche Flexibilität. Ihr Mandant muss nicht auf einen Termin warten, um Ihnen neue Anfragen zukommen zu lassen. Das OMK ist Tag und Nacht zugänglich und nimmt alle wichtigen Daten und Dokumente zum Fall entgegen. Das Ganze sicher verschlüsselt.

Tools für die digitale Mandantenakquise und Mandantenpflege

Anwalt per Klick, das Online-Mandat und das Online Mandantenkonto sind drei Tools für erfolgreiche Anwälte und Anwältinnen. Erweitern Sie jetzt Ihr digitales Angebot und sichern Sie sich neue Mandate.