Urheber- und Medienrecht

Das Urheberrecht und das Medienrecht beziehen sich auf Gesetze, Verordnungen und Vorschriften, die das Recht des geistigen Eigentums, insbesondere von Künstlern und Autoren, schützen und regeln. Das Urheberrecht schützt das geistige Eigentum von Autoren, Musikern, Malern, Fotografen und anderen Künstlern, während das Medienrecht sich auf die rechtlichen Bestimmungen bezieht, die sich auf die Produktion, Verbreitung und Nutzung von Medieninhalten wie Filme, Musik, Bücher, Zeitschriften, Fernsehsendungen und Online-Inhalten beziehen.

Das Urheberrecht gibt Autoren und Künstlern das ausschließliche Recht, ihre Werke zu vervielfältigen, zu verkaufen und zu verbreiten, und schützt ihre geistigen Eigentumsrechte vor Verletzungen durch andere. Das Medienrecht legt fest, welche Inhalte in welcher Form und zu welchen Bedingungen veröffentlicht werden dürfen und welche rechtlichen Konsequenzen Verstöße haben können.

In der heutigen digitalen Welt sind Fragen zum Urheber- und Medienrecht besonders wichtig, da die Technologie die Verbreitung von Inhalten erleichtert und gleichzeitig neue Herausforderungen im Bereich des geistigen Eigentums schafft.

Bitkom e.V.

Verein, Verband oder Organisation Berlin

RSM Ebner Stolz

Mittelständische Kanzlei 14 Standorte