Volljuristinnen/Volljuristen (m/w/d)

Bewerbungen an: https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/AWV-2020-051/index.html

Wir suchen zur Verstärkung unserer Teams an den Dienstorten Köln und Berlin mehrere Volljuristinnen/Volljuristen (m/w/d)

Ihre Aufgaben

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) leistet als deutscher Inlandsnachrichtendienst einen wesentlichen Beitrag für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger.

Insbesondere für Volljuristinnen/Volljuristen bieten sich – je nach Ihrer Vorerfahrung und Ihrem Interesse – vielfältige Einsatzmöglichkeiten:

Als Volljurist/-in mit Berufserfahrung können Sie Ihre Fähigkeiten und Kenntnisse im Rahmen eines direkten Einstieges als Fachreferent/-in bei der Erfüllung zentraler Querschnittsaufgaben in einem Servicebereich des BfV einbringen. Sie verfassen bspw. anspruchsvolle juristische Gutachten, unterstützen im Rahmen der Prozessführung oder bearbeiten beamten-/arbeitsrechtliche oder datenschutzrechtliche Themen.

Als Berufseinsteiger/-in hingegen starten Sie in der Regel im Rahmen eines Traineeprogrammes und lernen zunächst unterschiedliche Arbeitsbereiche des BfV kennen.

Wir bieten

  • Sinnhaftigkeit
    spannende Tätigkeit mit gesellschaftlichem Mehrwert und aktuellem politischen Bezug
  • Weiterentwicklung
    durch Fortbildungen, gute berufliche Entwicklungsmöglichkeiten, vielfältige Einsatzbereiche
  • Fairness
    sicherer Arbeitsplatz, flexible Arbeitszeiten, Überstundenausgleich durch Freizeit, familienfreundliches Arbeitsumfeld auch durch Teilzeit
  • Teamzugehörigkeit
    gute Arbeitsatmosphäre, Mentoring, Onboarding, Teil der Sicherheitscommunity

Gehalt und Perspektive

  • unbefristete Einstellung in ein Beamtenverhältnis mit Ernennung zur Regierungsrätin / zum Regierungsrat (A13 BBesO A)
  • statusgleiche Übernahme von Beamtinnen und Beamten bis A 14 BBesO A bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen
  • Zahlung einer Nachrichtendienstzulage

Ihr Profil

Sie besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit und verfügen über

  • zwei juristische Staatexamina mit mindestens einer Gesamtpunktzahl beider Staatsexamina von zusammen 13 Punkten

Darüber hinaus erwarten wir

  • die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte systematisch zu bearbeiten, überzeugend zu argumentieren und Entscheidungen zu treffen
  • ein hohes Maß an Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Durchsetzungsfähigkeit
  • hohe Serviceorientierung
  • Belastbarkeit und Verantwortungsbewusstsein sowie hohe Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit
  • die Bereitschaft und Fähigkeit, Aufgaben der Personalführung zu übernehmen
  • die Bereitschaft für eine erweiterte Sicherheitsüberprüfung nach dem Sicherheitsüberprüfungsgesetz (SÜG)

Für einen Einstieg als Fachreferent/-in verfügen Sie vorzugsweise zudem über

  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrung (z.B. als Rechtsanwältin/Rechtsanwalt, Verbandsjurist/-in oder im öffentlichen Dienst)

Wir haben uns die berufliche Förderung von Frauen nach Maßgabe des BGleiG zum Ziel gesetzt und sind deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung nach Maßgabe des SGB IX bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 03.08.2020 über das Online-Bewerbungssystem unter der Verfahrensnummer AWV-2020-051 auf https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/AWV-2020-051/index.html

Das Bestehen von schriftlichen und mündlichen Eignungstests ist Voraussetzung für die weitere Bearbeitung Ihrer Bewerbung. Nähere Informationen rund um das Bewerbungsverfahren und die erforderliche Sicherheitsüberprüfung für eine Tätigkeit im Inlandsnachrichtendienst des Bundes finden Sie unter www.verfassungsschutz.de/karriere.

Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen vom Bundesverwaltungsamt – Servicezentrum Personalgewinnung – unter der Rufnummer 022899 / 358 – 8690 gerne zur Verfügung.

Download der Stellenanzeige als PDF-Datei (PDF; 310 KB, nicht barrierefrei)

Fachbereich:

Öffentlicher Sektor

Auszeichnungen