Datenschutzrecht

FernUniversität in Hagen
Studium Online 01.04.2024 2.600,-€

Studiendauer

Die Studiendauer beträgt drei Semester in Teilzeit.

Abschluss

Absolvent:innen erhalten ein universitäres Weiterbildungszertifikat (“Diploma of Advanced Studies”), das sie als „zertifizierte:r Berater:in im Datenschutzrecht (FernUniversität in Hagen)“ ausweist.

Studienstart

Das Studium startet immer zu Beginn des jeweiligen Semesters.

Sommersemester: 01. April
Wintersemester: 01. Oktober

Die Einschreibung ist möglich

  • zum Sommersemester innerhalb der Frist vom 1. Dezember bis 1. März und
  • zum Wintersemester innerhalb der Frist vom 1. Juni bis 1. September.

Adressatenkreis

Das Weiterbildungsangebot richtet sich an Jurist:innen sowie an Berufstätige, die aufgrund ihrer Tätigkeit Berührungspunkte mit dem Thema Datenschutz haben. Aufgrund der zeitlichen Flexibilität als Fernstudium lässt sich die Weiterbildung besonders gut in den Berufsalltag integrieren.

Kosten

Die Teilnahme am Programm kostet 2.600 €.

Für Personen in besonderen Lebenslagen gewähren wir eine Ermäßigung (10%). 

Anerkennung

Durch das Zertifikat wird bestätigt, dass die Absolvent:innen über das erforderliche Fachwissen auf dem Gebiet des Datenschutzrechts gemäß Art. 37 Abs. 5 DSGVO und § 5 Abs. 3 BDSG zum Zwecke der Benennung zum/zur Datenschutzbeauftragten verfügen.

Aufbau und Umfang

Das Studium ist modular aufgebaut und umfasst drei Module mit insgesamt 30 ECTS. Jedes der drei Module besteht aus drei Kurseinheiten. Für den Abschluss eines Moduls müssen als Prüfungsleistungen zwei Einsendeaufgaben erfolgreich bearbeitet werden. Neben der Bereitstellung von Studienbriefen sind freiwillige Online-Seminare vorgesehen. Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester in Teilzeit.

Modul 1 beginnt mit einer Einführung in das Datenschutzrecht, die sich mit der geschichtlichen Entwicklung beschäftigt und einen Überblick über die geltenden Normen verschafft. Anschließend werden die Grundlagen des Datenschutzrechts vermittelt (Prinzipien, Anwendungsbereiche, wesentliche Begriffe und beteiligte Personen).

Modul 2 geht auf den rechtlichen Rahmen für Datenverarbeitung ein. Besondere Vertiefung erfahren hier Merkmale der materiellen Rechtmäßigkeit sowie Fragen zu Informationspflichten.

Modul 3 thematisiert die praktische Anwendung des Datenschutzrechts. Schwerpunktmäßig stehen dabei die Rechte der betroffenen Personen, die Stellung des/der Datenschutzbeauftragten und der praxisrelevante Beschäftigtendatenschutz im Vordergrund.

Zur eventuellen Erbringung von fehlenden Leistungsnachweisen werden zwei weitere Semester gewährt. Auf Antrag ist eine Verlängerung des weiterbildenden Studiums ab dem sechsten Semester möglich.

Zulassungsvoraussetzungen

Zum weiterbildenden Studium wird zugelassen, wer

  • ein Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen oder
  • die erforderliche Eignung im Beruf erworben hat.

Die erforderliche Eignung liegt in der Regel vor, wenn

  • die Bewerber:innen mindestens eine dreijährige Tätigkeit im Bereich des Datenschutzrechts ausgeübt haben oder
  • die Aufgaben eines/einer Datenschutzbeauftragten wahrnehmen bzw. wahrgenommen haben.

Ansprechperson

LL.M. Carolin Babylon

Sprechzeiten: Mo. – Fr.: 09:00 – 15:00 Uhr

Kenntnisse im Berufsrecht § 43f BRAO – online (TS608o Online 24 Teil I/B)

Webinar 26.02.2024 159,-€